Mit beiden Boden auf den Tatsachen

Die Europameisterschaft? Ganz prima. Könnte man sich einreden, aber man sollte sich nicht ewig belügen, und landet dann auch schnell wieder mit beiden Boden auf den Tatsachen. Überhaupt und ganz abseits des Fußballs steht 2016 bereits jetzt im dringenden Verdacht, nicht als das erfreulichste Jahr seiner Epoche in die Menschheitsgeschichte einzugehen. Da hilft manchmal nur Rotwein zu vorgerückter Stunde und der Gedanke an schönere Dinge, Musik zum Beispiel. Obwohl auch die in höchster Gefahr ist, meint zumindest der sehr geschätzte @goldgeist. Was das mit künsterlischem Idealismus, mit U2 und mit Norah Jones' Papa zu tun hat? Hören Sie selbst.
Neueste Episoden

Hirnporno

Profifußball schockt im Jahre 2018 nicht mehr so. In der sinnlichen Welt der Hirnpornos hingegen, auch als ASMR bezeichnet, kann man sich leicht verlieren. Muss man aber nicht. Man kann sich stattdessen auch Musik anhören und sich einfach freuen, dass der Abend nicht mit Schädelbasisbruch im AKA geendet ist.

Urlaub in Polen

Wäre die CDU wie der HSV, hätten wir in den letzten 18 Jahren 24 verschiedene Bundeskanzlerinnen und womöglich auch -kanzler gehabt. Ist sie jedoch nicht. Weniges im Leben ist so beständig wie eine CDU-Regierung, aber Veränderungen müssen nicht immer schlecht sein. Sollen wir es also in der Politik versuchen, und wenn ja, mit welchem programmatischen Ansatz? Oder trauern wir vielleicht doch lieber Verflossenen Schönheiten hinterher? Hören Sie selbst.

Alles in Maaßen

Froide, Froide, das Ende dieses grauenhaften Sommers ist nah, und es gibt überraschende Nachrichten: Der HSV Barmbek-Uhlenhorst hat die besten Fußballfans der Welt, in vermeintlichen Sexpodcasts verbirgt sich überraschend wenig Sex, der lokale Einzelhandel streicht endgültig die Segel, Maaßen wird Innenminister, Seehofer Kanzler, und digitales Marketing ist auch nicht mehr das, was es einmal war. Außerdem wird es dringend Zeit, Lebkuchen vorzubestellen, denn sofern sie nicht schon ausverkauft sind, werden sie es bald sein.