Alles in Maaßen

Froide, Froide, das Ende dieses grauenhaften Sommers ist nah, und es gibt überraschende Nachrichten: Der HSV Barmbek-Uhlenhorst hat die besten Fußballfans der Welt, in vermeintlichen Sexpodcasts verbirgt sich überraschend wenig Sex, der lokale Einzelhandel streicht endgültig die Segel, Maaßen wird Innenminister, Seehofer Kanzler, und digitales Marketing ist auch nicht mehr das, was es einmal war. Außerdem wird es dringend Zeit, Lebkuchen vorzubestellen, denn sofern sie nicht schon ausverkauft sind, werden sie es bald sein.
Bild: gato-gato-gato
Neueste Episoden

Übersteuern, untersteuern

Wo kann man sich derzeit eigentlich noch sicher vor SARS-CoV-2 wähnen? In Tristan da Cunha vielleicht, obwohl sich da, wenn man Google Maps trauen darf, mittlerweile selbst in Vulkankratern mehr Döner-Läden breitgemacht haben, als man anhand der abgelegenen Lage vermuten dürfte. Was sonst noch schlechte Laune macht? Zweckoptimismus zum Beispiel, und falsch verschlagwortete Songs auf Spotify.

Kollateralschäden

Pasta und Toilettenpapier sind wieder reichlich vorhanden, zumindest im Studio Othmarschen - in Schnelsen sieht es noch anders aus. Dass ansonsten ein wenig die Luft raus ist, verwundert wenig, zeigt sich jedoch auch an der teilweise mauen Musikauswahl.

Bedarfsgerecht podcasten

Neueste Nachrichten zwischen Quarantäne und Krisengebiet: Nicht einmal Toilettenpapierhersteller freuen in diesen aufregenden Tagen über reißenden Absatz, was sich aber bei genauerer Betrachtung relativ banal erklären lässt. Das und weiteres Seelenfutter, vor allem in musikalischer Form, aber auch sonst.